Wo kann man Wasserstoffperoxid 30% kaufen und wer ist dazu berechtigt?

Als ich über Anwendungsmöglichkeiten für Wasserstoffperoxid mit höheren Konzentrationen recherchiert habe ist mir aufgefallen, dass man Lösungen mit 30 % als privater Verbraucher seit 2017 nicht mehr kaufen kann. Es gab eine Gesetzesänderung, wonach Händler H2O2 ab einer Konzentration von 12% nur noch an Personen mit einem gewerblichen Verwendungsnachweis abgeben dürfen.

Vor dieser Änderung konnte jeder in der Apotheke Wasserstoffperoxid mit 30% oder sogar höheren Konzentrationen ohne Weiteres kaufen. Die meisten Privatverbraucher benötigen solch hohe Konzentrationen eigentlich nicht. Und wenn sie in die falschen Hände geraten, kann damit auch enormer Schaden angerichtet werden.

Werbung

Nr. 1
Wasserstoffperoxid in hoher Konzentration, 5L, 11,9%
Wasserstoffperoxid in hoher Konzentration, 5L, 11,9%
von Paintsystems GmbH
  • Höchste erhältliche Konzentration
  • Hochwertig
  • Vielseitig einsetzbar
Mehr Infos
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Warum Wasserstoffperoxid 30% nicht mehr frei verkäuflich ist

Wenn man weiß, wie gefährlich H2O2 in hohen Konzentrationen ist, dann ist es ein bisschen verwunderlich, dass es jeder noch vor kurzem frei kaufen konnte. Seit Januar 2017 geht dies aber nicht mehr. Denn dies war der Monat, an dem  eine Änderung der Chemikalien-Verbotsverordnung (ChemVerbotsV) in Kraft trat.

Der Grund: Wasserstoffperoxid mit hohen Konzentrationen wurde immer öfter zur Herstellung von Sprengstoff verwendet. Also wurde die Ausnahmeregelung in der Chemikalien-Verbotsverordnung für den freien Verkauf von 30-prozentigem Wasserstoffperoxid gestrichen und es trat automatisch die EU-Explosivgrundstoffverordnung in Kraft. Darin ist ein Abgabeverbot von H2O2 ab einer Konzentration von 12% für Privatverbraucher verankert.

Der Verkauf ist nur noch dann zulässig, wenn die berufliche oder gewerbliche Verwendung im Einzelfall plausibel nachgewiesen werden kann.

Höhere Lösungen sind für den Alltag nicht notwendig

Die meisten Personen verwenden H2O2 für den Haushalt, zum Desinfizieren oder manchmal auch für gesundheitliche Zwecke. Für diese Menschen ist H2O2 mit 3% oder ggf. auch bis zu 12% völlig ausreichend. Außerdem gibt es für Laien enorme Risiken beim Umgang mit hochprozentigem Wasserstoffperoxid.

Bei Konzentrationen von beispielsweise 30% sind bei falscher Verwendung u.a schwere Hautverätzungen möglich. Für normale Endverbraucher ist es daher nur schwer möglich, sicher und sachgerecht mit H2O2 30% umzugehen. Im Prinzip sollten solch hohe Konzentrationen nur von Fachleuten, etwa Chemikern in einer Laborumgebung, benutzt werden.

Problematische Situation für Jäger

Eine spezielle Gruppe, die mit dem Abgabestopp von Wasserstoffperoxid 30% Probleme hat, sind Jäger. Denn die benutzten H2O2 früher zum Bleichen von Wildschädeln. Dies ist Tradition und in der Jägerkultur fest verankert. Mit 12-prozentigem Wasserstoffperoxid geht dies offenbar nicht. Deshalb haben sich viele Jäger und Jagdverbände bereits beschwert. Doch bislang hat sich nichts am Abgabestopp geändert.

Wo kann man Wasserstoffperoxid 30% zu beruflichen Zwecken kaufen?

Wer einen glaubhaften beruflichen Verwendungsnachweis besitzt, der findet Wasserstoffperoxid in Fachgeschäften für Chemikalien. In Apotheken kann man es auch versuchen, jedoch ist hier nicht garantiert, dass hochprozentige H2O2 auch wirklich vorhanden ist.

Online habe ich bei spontaner Recherche diese zwei Anbieter gefunden:

Auch online ist die Abgabe an Jäger und Privatpersonen ausgeschlossen und nur gegen Vorzeigen eines glaubhaften beruflichen Verwendungsnachweises möglich.

Lagerung und sicherer Umgang

Aufgrund der potentiell lebensgefährlichen Auswirkungen des falschen Umgangs mit Wasserstoffperoxid 30% muss großen Wert auf die korrekte Lagerung und Verwendung gelegt werden.

Bei der Lagerung sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Im Originalbehälter lagern: Dieser ist speziell für die Aufbewahrung von H2O2 30% geeignet und hat einen sicheren Verschluss, sodass Verunreinigungen weniger leicht eindringen. Außerdem erkennt man durch die Beschriftung sofort, dass es sich um Wasserstoffperoxid handelt.
  • Diese Substanzen sollten nicht in der Nähe sein: Organische Verbindungen, brennbare Stoffe, starke Basen und Metallsalz. Am besten sollte man es auch nicht auf hölzernen Regalen aufbewahren.
  • Nicht im Kühlschrank aufbewahren: Dies hat den Hintergrund, dass es evtl. mit einem Getränk verwechselt werden könnte. Außerdem sollte es für Kinder und Tiere unzugänglich gelagert werden.
  • Vor Licht und Wärme schützen: Sowohl Licht als auch Wärme begünstigen den Zerfall von H2O2.
  • Vor Verunreinigungen schützen: Verunreinigungen können ebenfalls zum Zerfall führen.
  • Trocken lagern: In einer trockenen Umgebung zerfällt Wasserstoffperoxid langsamer.

Beim generellen Umgang mit Wasserstoffperoxid 30% sollten folgende Sicherheitsregeln eingehalten werden:

  • Augen durch spezielle Schutzbrillen schützen.
  • Speziell dafür vorgesehene Gummihandschuhe tragen.
  • Ganzkörper-Schutzkleidung aus Polyester-Acrylfaser, Polyvinylchlorid, Polyethylen oder Neopren tragen.
  • Wasserquelle in der Nähe, sodass man sich bei einem Kontakt schnell und gründlich waschen kann.

Wie lange ist H2O2 30% haltbar

Wasserstoffperoxid ist nach Anbruch ca. 6 Monaten lang haltbar ab. Eine ungeöffnete Flasche hat eine Haltbarkeit von bis zu 3 Jahren. Voraussetzung für diese Haltbarkeitsdauer ist, dass es korrekt aufbewahrt wird und nicht mit Verunreinigungen in Kontakt kommt.

Werbung
Wasserstoffperoxid in hoher Konzentration, 5L, 11,9%
Wasserstoffperoxid in hoher Konzentration, 5L, 11,9%
von Paintsystems GmbH
  • Höchste erhältliche Konzentration
  • Hochwertig
  • Vielseitig einsetzbar
  Mehr Infos
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten